Loop Dundee - Stations by the Way


KOSMOLOGIE DES GEISTES

1964-Loop

Entschlossenheit 1964 | Loop Dundee


BlueWave 16

Anhand des Konzepts zu seinem Cyber-Theaterstücks "BlueWave 16" wird die künsterlische Denkweise und Philosophie deutlich.

Die ersten Ideen und technischen Entwürfe für das futuristische Theaterstück "BlueWave 16" entstehen schon Anfang der 90iger Jahre. Loop Dundee setzt sich seit den frühen 80igern künstlerisch und philosophisch mit den digitalen Möglichkeiten in der Kunst auseinander. Das künstlersche Forschen und die Darstellung der Objekte und Vorgänge faszinieren ihn schon als junger Mensch.

Anfangs erarbeitet er seine strukturellen Gemälde und Musiken noch "analog" und "handgemacht" sowie theoretisch mit den Mitteln der Intuition, der Logik und des Verstandes. Sehr schnell jedoch stellt er fest, dass ein tieferes Eindringen in die nicht sichtbare Materie und Antimaterie nur digital erfolgen kann. Da die ökonomischen Mittel in jener Zeit recht knapp bemessen sind und geeignete Rechner Kaufpreise in schwindelerregenden Höhen aufriefen, gab es nur die Theorie und das Experimentieren mit Hilfe der Simulation in bildnerischer wie musikalischer Form. Später kommen dann die Literatur und der Film hinzu, um Strukturen sowie die geistigen Vorgänge in der Entwicklung des Denkens zu erforschen und zu beschreiben.

Das parallele und autodidaktische Studieren der hermetischen Geometrie und deren Logik erleichtert das Verständnis für die spezielle Art des digitalen Schaffensprozess. Das Studium des alten Wissens kanalisiert und zeigt sich dann folgerichtig in der kreativen Informatik. Diese führt ihn zu den vielfältigen Ausdrucksmöglichkeiten der Computertechnik. Anfang der 90iger Jahre findet und benennt Loop Dundee sein vielseitiges künstlerische Wirken als die "Kosmologie des Geistes", welches seitdem zu seiner Lebensmaxime wird.

Erläuterung

Von Beginn an sind die Theorien und Thesen von Loop Dundee von seinen Künstlerkollegen nicht verstanden oder gar akzeptiert worden. Selbst Physikern jener Zeit in den 80iger Jahren waren die Ausführungen von Loop über die umfassenden Forschungen der Strukturen und Vorgänge durch bildnerische Werkzeuge nicht ganz nachvollziehbar. Allerding mit ausreichendem Verständnis für die Thematik. Erst der Kontakt mit damaligen Informatikgrößen brachte zumindest eine geistige Unterstützung für die Forschung. Viele der damaligen Ideen und Theorien sind heute technischer Alltag.

Unter folgendem Link kann der vollständige Text als PDF-Datei mit dem Adobe-Acrobat-Reader oder einem anderen PDF-Programm aufgerufen und gedruckt werden.

BlueWave16